Projekte

Nachlese zum 13. Literatur-Musik-Abend

Nach großer Aufregung am Morgen (erst 14 Karten waren verkauft, unsere Kollegin und Jazz-Sängerin Corinna Reich ist erkrankt), erfolgte am Nachmittag noch die Absage von der beliebten Leserin Ranja Bonalana (stimmlich sehr angeschlagen)... schade!

Am Vormittag wurden Tische geschleppt, Stühle gerückt und Staub entfernt (unser Hausmeister Jürgen Kiehn agierte mit einigen Schülern der Klasse 5b).

Die von unseren Kolleginnen Tabea Kunz und Antje Neukirch festlich dekorierte Aula lud zum entspannten Zuhören ein. Der Vorsitzende des Fördervereins Herr Scholz sorgte mit farbigen Scheinwerfern für eine stimmungsvolle Bühnenbeleuchtung und verkaufte Karten an der Abendkasse.

Um 19.00 Uhr war unsere Aula (wider aller Erwartungen) bis auf den letzten Platz besetzt!!!

Das Programm - nach dem Konzert aktualisiert, siehe Anlage - war wie immer erfrischend vielseitig. Alle LeserInnen hatten sich hervorragend vorbereitet und nahmen uns auf ganz unterschiedliche Gedankenausflüge mit. Es gab Ernstes, aber auch Humorvolles zu hören und manch ein Hörer, bzw. eine Hörerin bekam Lust, in den nur auszugsweise gehörten Büchern weiterzulesen. Eine schöne Idee auch von Herrn Buchheim, den Vortrag des Buches „Ein Stier namens Ferdinand“ durch das Präsentieren der lebendigen Illustrationen (per Beamer) zu vervollständigen.

Bereichert wurde der Literaturbereich zudem durch den Vortrag eines amüsanten Loriot-Sketches. Die literarischen Beiträge wurden durch unsere hervorragenden MusikerInnen eingerahmt: Wir hörten klassischen Gesang, Musicalsongs, Popsongs und sogar zwei Eigenkompositionen. Neben Gitarre und Klavier erfreuten uns weich gespielte Trompete und einfühlsame Begleit-Percussion. Unsere Erzieherin Elzbieta (Ella genannt) konnte für diesen Abend sogar ihr Chorensemble aus Potsdam zur Teilnahme gewinnen und entließ uns zum Abschluss mit dem Irischen Segen („Irish Blessing“) beseelt in das Wochenende.

In der Pause gab es wieder Köstlichkeiten, produziert und angeboten von engagierten Müttern zugunsten des Fördervereins. Ich bedanke mich sehr herzlich bei den TeilnehmerInnen, den HelferInnen und natürlich dem Publikum. Sie alle haben zum Gelingen dieses wundervollen Abends beigetragen. Freuen wir uns auf den Literatur-Musik-Abend 2019!

Juliane Müller