Schule

Schulanfangsphase (Saph)

Nach intensiver Vorbereitung und räumlichen Baumaßnahmen starteten wir im Sommer 2008 mit der Jahrgangsmischung in der Schulanfangsphase, kurz „Saph“ genannt.

In vier Lerngruppen – mit ca. 21 Schüler/-innen - werden jeweils Erstklässler („Sonnen“) und Zweitklässler („Sterne“) gemeinsam unterrichtet. Klassenlehrerin und Co-Lehrerin arbeiten dabei eng zusammen, d.h. sie gestalten Elternabende, Ausflüge, Projekte gemeinsam.

In der Saph wird im Vorfachlichen Unterricht gearbeitet: Themen werden übergreifend behandelt.

Wir haben unsere Gesamtstundenzahl (die sich aus Integrationsstunden, Förderstunden, Temporären Lerngruppen und Saphstunden) so aufgeteilt, dass wir in den Kernfächern Deutsch und Mathematik viermal wöchentlich die Kinder in „Sonnen“ und „Sternen“ aufteilen; so ist eine Einführung neuer Inhalte und die korrekte Übung und Festigung derselben in einer kleinen Gruppe gewährleistet (z.B. erlernen in Deutsch die 10 „Sonnenkinder“ die Laute der Anlauttabelle, während die 11 „Sternenkinder“ Wortarten kennen lernen).

Der Unterricht findet in wechselnden Arbeitsformen statt (Frontal, Kreis, Partner-/Gruppenarbeit). Um die Selbstständigkeit zu fördern und differenzierte Angebote zu geben, arbeiten die Kinder auch an Stationen in Freiarbeitsphasen handlungsorientiert mit Lernspielen und Materialien. Regelmäßig finden Büchereibesuche statt, außerdem Ausflüge, Projekttage, Theaterbesuche...

Alle unterrichtenden Lehrer/-innen sorgen durch den regelmäßigen Besuch von Fortbildungen und die jahrelange Erfahrung in der Primarstufe für Qualität im Unterricht.  

Da alle in der Saph unterrichtenden Lehrer/-innen sich 1x wöchentlich zur gemeinsamen Planung treffen, ist eine Übergabe, bzw. Zusammenlegung der Zweitklässler im 3. Schuljahr gut vorbereitet. Außerdem ist im Falle von Krankheit, Klassenfahrt o. ä. eine zielgerichtete Vertretung gewährleistet.

 

 

 

Mit dem nahegelegenen Hort besteht eine enge und fruchtbare Zusammenarbeit. In derzeit 6 Stunden wöchentlich unterstützen die Erzieher unsere Klassen im Unterricht.

Nach anfänglicher Skepsis gegenüber der Jahrgangsmischung sind die Kollegen/innen mit unserem oben dargestellten Konzept und der Qualität der Unterrichtsergebnisse sehr zufrieden.